Hauptinhalt

Das GIS-Modul in DIANAweb

Die Werkzeuge im GIS-Modul

GIS-Werkzeugleiste © DIANAweb

Die GIS-Werkzeuge sehen Sie im GIS-Kartenfenster als obere Symbolleiste. Wenn Sie die Maus langsam über ein Symbol ziehen, wird Ihnen im sogenannten Tooltipp der Name / die Funktion des Werkzeugs angezeigt. Welches Werkzeug wie zu bedienen ist, sehen Sie in der Übersicht der GIS-Werkzeuge.

Die Navigation im GIS-Modul

GIS-Navigationsbereich
GIS-Navigationsbereich  © DIANAweb

Links neben dem Kartenfenster sehen Sie den GIS-Navigationsbereich. Zu ausgewählten Ebenen werden Ihnen hier die Informationen zum jeweils aktiven Objekt angezeigt. Im Einzelnen sind dies:

  • Schläge
  • EFA-Elemente
  • Korrekturpunkte/ Korrekturpunkte Naturschutz
  • Eigene Geometrien
  • Feldblöcke
  • LE-Referenz
  • EFA-Referenz
  • Förderkulisse Grünland-Teilflächen

Mit einem Klick auf das Lupensymbol wird Ihnen das ausgewählte Objekt in der Karte angezeigt. Ausgewählte Schläge oder EFA werden zentriert dargestellt und entsprechend grün markiert. Die Darstellung von Referenzobjekten erfolgt ausschließlich zentriert.

Über das Tabellensymbol rechts ist in den jeweiligen Ebenen ein Wechsel von dialogbasiert auf tabellarisch möglich. Anschließend lassen sich in der Tabellenansicht die Datensätze einer Ebene mittels Klick in den jeweiligen Spaltenkopf anhand einer ausgewählten Spalte sortieren.

Im Detailbereich "Schläge" ist der Aufruf der dialogbasierten Erfassung über den Button "Bearbeiten" möglich.

Die Ebenen im GIS-Modul

Legende DIANAweb © DIANAweb

 

 

Die Legende lässt sich über die GIS-Werkzeugleiste ("Anzeige der Legende") aufrufen. In der Legende sind alle in DIANAweb 2020 eingebundenen Ebenen aufgelistet.

Das Legendenfenster ist verschiebar und kann während der Arbeit im GIS-Modul geöffnet bleiben.

Mit Klick in die Karte werden die Grundinformationen der Objekte, die sich an dieser Stelle befinden, angezeigt - Maptipp. Liegen mehrere Ebenen dort vor, wo gerade geklickt wird, so werden mit jedem Klick nacheinander die Informationen zur jeweils aktiven Ebene im Maptipp angezeigt.

In 2020 steht Ihnen zusätzlich die Ebene "Gefundene Gemarkungen" zur Verfügung. In der betriebsbezogenen Ebene "Vorankündigung Vorjahr" finden Sie Schläge für Ihren Betrieb, sofern Sie diese zur Vorankündigung 2019 eingereicht haben. Für den Import Eigener Geometrien (Shape-Import) stehen zur besseren Unterscheidung zehn Farben zur Auswahl, wobei alle Geometrien eines Shape-Imports stets die gleiche Farbe erhalten. Des Weiteren wurde die GIS-Karte um die Möglichkeit erweitert, Schraffuren in den Geometrien dazustellen. 

Wie in 2019 können Sie über das Häkchen in der Spalte "Sichtbarkeit" einzelne Ebenen ein- oder ausblenden. 

 

 

zurück zum Seitenanfang